Flüstern und Schreien

Flüstern und Schreien

Nach dem Ausleihen steht der Film 48 Stunden lang zum Ansehen bereit.

Sprache DE
Untertitel EN, ES
Genre Dokumentarfilm
Land DDR
Jahr 1988
Regie Dieter Schumann
Produktion DEFA-Studio für Dokumentarfilme
Länge 120 Minuten
FSK Film 0 Jahre
FSK Trailer 0 Jahre

Der Dokumentarfilm FLÜSTERN & SCHREIEN ist ein Zeugnis der ostdeutschen Musikszene in den späten 80er Jahren. DDR-Rock und das musikalische Lebensgefühl einer ganzen Generation werden hier dokumentiert.


Nicht nur bekannte Rockbands wie “Silly”, auch Underground-Bands, ihre Fans und das Publikum auf Livekonzerten kommen in Interviews zu Wort. Sie sprechen darüber, welche Rolle Musik in ihrem Leben hat und wie sich darin ihr Lebensgefühl ausdrückt. Auch Konflikte mit Eltern und dem politischen Klima in der DDR werden diskutiert. FLÜSTERN & SCHREIEN zeigt Musik als Protestmittel einer Subkultur, die darin ihre Rebellion gegen das politische System ausdrückt. Ganz nebenbei entsteht auch ein lebendiges Bild der Mode, Jugend- und Gegenkultur im Ost-Rock-Umfeld von Bands wie “Feeling B.”, „Sandow“ oder “Chicorée”. Der Erfolg des Films spricht für sich: Der vom staatlichen DEFA-Studio für Dokumentarfilme produzierte Film lockte bei seinem Erscheinen ein Jahr vor dem Mauerfall hunderttausende Zuschauer*innen in die Kinos der DDR.
 

 

Bild © DEFA-Stiftung, Tina Bara

Nach dem Ausleihen steht der Film 48 Stunden lang zum Ansehen bereit.